AGCS ernennt neuen Head of Financial Lines für Zentral- und Osteuropa

Pressemitteilung | 6. Juni 2019 | München

Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS), der Industrieversicherer der Allianz, ernennt Stephan Geis zum neuen Head of Financial Lines für die Region Zentral- und Osteuropa – mit den Schwerpunktmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Stephan Geis folgt mit sofortiger Wirkung auf Martin Zschech, der zum 1. Juni die Rolle des regionalen Leiters Market Management übernommen hatte. Er ist am Standort München tätig.

 

Stephan Geis (42) verfügt über eine fast 15-jährige Erfahrung im Versicherungsgeschäft und hat als Chief Underwriter Commercial und zuvor als Practice Leader Commercial seit über sieben Jahren das Geschäft mit D&O- und Cyberversicherung sowie anderen Vermögensschadenprodukten in der Region Zentral- und Osteuropa erfolgreich mit verantwortet und weiter entwickelt. Der ausgebildete Bankkaufmann und Finanzwirt war zuvor als  Senior Underwriter Financial Lines in Deutschland und Singapur für die AGCS tätig.

CEO Zentral- und Osteuropa der AGCS, Hans-Jörg Mauthe sagt: „Ich bin überzeugt, dass Stephan Geis in seiner neuen Führungsrolle unser Financial Lines Team weiter nach vorne bringen wird. Seine große Produkterfahrung und seine Fähigkeiten im Management von Kundenbeziehungen sind für die AGCS beim Ausbau des Portfolios in Deutschland & Zentraleuropa von großem Wert.“

Stephan Geis
AGCS Deutschland

Die Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) ist ein weltweit führender Anbieter von Industrieversicherungen und eine wichtige Geschäftseinheit der Allianz Gruppe. Wir bieten – über zwölf speziellen Versicherungssparten – Risikoberatung, Schaden- und Unfallversicherung und alternativen Risikotransfer für ein breites Spektrum von Firmen-, Industrie und Spezialrisiken.


Unsere Kunden sind so vielfältig wie die Wirtschaft. Sie reichen von den 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt über kleine Firmen bis hin zu Privatpersonen. Darunter sind führende Konsumgütermarken, Technologieunternehmen und die globale Luft- und Schifffahrtsindustrie ebenso wie Weinkellereien, Satellitenbetreiber oder Hollywood-Filmproduktionen. In einem dynamischen, multinationalen Geschäftsumfeld suchen sie bei der AGCS nach intelligenten Antworten für ihre größten und komplexesten Risiken und vertrauen auf unsere hervorragende Leistung im Schadenfall.

Weltweit beschäftigt die AGCS 4.400 Mitarbeiter an eigenen Standorten in 34 Ländern und ist über das Netzwerk der Allianz Gruppe oder von Partnern in über 200 Ländern und Gebieten vor Ort. Als eine der größten Schaden- und Unfallversicherungseinheiten der Allianz Gruppe verfügen wir über starke und stabile Finanzratings. Im Jahr 2018 erwirtschaftete die AGCS weltweit Bruttoprämien in Höhe von insgesamt 8,2 Milliarden Euro.

Wie alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen auch diese Aussagen unserem Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Aussagen:
Sign up to e-update
Allianz operates as an international insurer on almost every continent. Find Allianz in your own country/region.
With the Allianz network AGCS provides services in over 200 countries and territories.