Print

News & Press Releases

Allianz Global Corporate & Specialty baut Film- und Eventversicherung im deutschsprachigen Raum auf

  • Dreiköpfiges Team aus Entertainment-Spezialisten in München, Köln und Hamburg
  • Internationale Expertise und Deckungskapazität auch für Großprojekte für die dynamische deutsche Film- und Veranstaltungsbranche
  • Allianz ist seit 100 Jahren in der Entertainment-Versicherung tätig und expandiert Geschäftsfeld von den USA aus in wichtige Märkte weltweit.

München, 20. Oktober 2016:

Seit mehr als 100 Jahren ist die Allianz über Fireman’s Fund in der Film- und Veranstaltungsversicherung tätig. Ab sofort bringt die Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) das Fachwissen von Fireman’s Fund mit einer eigenen Entertainment-Sparte in die AGCS-Region Zentral- und Osteuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz sowie osteuropäische Märkte). Mit Christina Mertens und Florian Sellckau konnte AGCS zwei erfahrene Underwriter für das Team von Michael Furtschegger, Head of Entertainment International bei AGCS, gewinnen.

AGCS ist seit 2015 für Fireman’s Fund verantwortlich und weitet deren Angebot in der Film- und Veranstaltungsversicherung, das lange Zeit vor allem auf den US-amerikanischen Markt gerichtet war, nun weltweit aus. Neben Deutschland hat AGCS in diesem Jahr auch in Großbritannien, Australien und Frankreich spezialisierte Entertainment-Underwriter rekrutiert. Geplant ist demnächst auch der Start in China.

Vom Stummfilm über Kino-Blockbuster bis zur Welttournee – die Allianz kann für sich in Anspruch nehmen, seit über 100 Jahren ein Partner des Entertainment-Business zu sein. „Nun treten wir aktiv im deutschsprachigen Markt an, der sich mit steigenden Filmproduktionsbudgets, internationalen Produktionen und zahlreichen Events mit Topstars dynamisch entwickelt. Wir setzen dabei auf lokale Expertise und unser internationales Netzwerk und können auch für Großprojekte ausreichende Kapazität bereitstellen“, erklärt Furtschegger, der den internationalen Auf- und Ausbau des Entertainment-Geschäfts der AGCS steuert.

Als „Lead Underwriter Entertainment“ verstärkt Christina Mertens vom Standort Köln aus das Entertainment-Team der AGCS. Die versierte Expertin für Film- und Veranstaltungsversicherung kann auf über 25-jährige Erfahrung im Bereich Firmenkunden- und Industrieversicherung zurückblicken und war zuvor in verschiedenen Fach- und Führungspositionen tätig, unter anderem bei Zurich und HDI Gerling. Mertens wird unterstützt von Florian Sellckau als „Underwriter Entertainment“, der am AGCS-Standort in Hamburg tätig ist. Der Versicherungsfachwirt war bisher in der Special Risks-Sparte bei Aon Deutschland beschäftigt und ist auf Veranstaltungs- und Filmrisiken spezialisiert.

Die Entertainment-Sparte der AGCS bietet Versicherungslösungen unter anderen für Filmproduzenten, TV-Sender, Studios und kommerzielle Veranstalter. Filmproduktionen wie Werbespots, TV-Serien, aber auch internationale Produktionen und Kino-Blockbuster versichert AGCS z.B. gegen Personenausfall, Sachschäden von Requisiten, Mehrkosten oder Haftpflichtschäden. Im Bereich Veranstaltungen versichert die AGCS vor allem Konzerte, Festivals, Tourneen und Sportevents und übernimmt dabei etwa die finanziellen Folgen eines Veranstaltungsausfalls oder Haftpflichtschäden. Auch der Veranstaltungsausfall infolge eines Terrorattentats lässt sich bei AGCS versichern. Neben der Übernahme von Schäden unterstützt die AGCS außerdem Veranstalter und Filmproduzenten beratend beim der Risikominderung vor Ort.

Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild

/assets/Global%20offices%20assets/Germany/Press%20Releases/Oktober%202016%20-%20Entertainment/Show-Verderber.jpg

Grafik: Risikomanagement von Veranstaltungen (Quelle: Allianz Global Corporate & Specialty)

***
Fotos von Christina Mertens und Florian Sellckau stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Medienkontakt für Rückfragen:
Heidi Polke
Allianz Global Corporate & Specialty SE
Tel. +49.89.3800.14303
heidi.polke@allianz.com

Über die Allianz Global Corporate & Specialty
Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) SE ist die eigene Marke der Allianz Gruppe für Firmen- und Spezialrisiken. Die AGCS bietet Versicherungs- und Risikomanagementberatung über das gesamte Spektrum von Spezialversicherung, ART und Firmengeschäft: Marine, Aviation (inkl. Space), Energy, Engineering, Entertainment, Financial Lines (inkl. D&O), Liability, Mid-Corporate und Property (sowie Internationale Versicherungsprogramme).

Weltweit operiert die AGCS in 29 Ländern mit eigenen Einheiten und in mehr als 160 Ländern über das Netzwerk der Allianz Gruppe und andere Partner. 2015 beschäftigte sie über 5000 Mitarbeiter und lieferte Versicherungslösungen für mehr als die Hälfte der Fortune Global 500-Unternehmen; sie zeichnete weltweit insgesamt 8,1 Milliarden Euro Bruttoprämien pro Jahr.

Die AGCS SE verfügt über die Bonitätsratings AA von Standard & Poor’s und A+ von A.M. Best.

Weitere Informationen finden Sie unter www.agcs.allianz.com  oder folgen Sie uns auf Twitter@AGCS_Insurance, LinkedIn und Google+.

Bitte beachten Sie auch unseren Vorbehalt für Zukunftsaussagen.